SOLA 2018 - Tag 5

09.08.2018
Das Programm des fünften Tages beginnt mit einer großen Auswahl an Workshops zwischen denen die Teilnehmer sich entscheiden konnten. Es gab sowohl kreative Angebote, wie das Basteln von Lorbeerkränzen, Rasseln, das Bemalen von Fliesen, oder das Arbeiten mit Ton, als auch sportliche und geistliche Angebote.
So verbringen die Kinder den Vormittag in den Workshops und beschäftigen sich fröhlich.

Das, bis dahin sehr sonnige, Wetter schlägt allerdings nach dem Mittagessen um und es wird zunehmend windiger. Gemeinsam werden alle Sachen, die nicht Niet und Nagelfest sind, zusammengeräumt und die Zelte werden gesichert. Als es anfängt stark zu regnen, gehen die Kinder in die Dusch-und Toilettengebäude und warten den Regensturm ab. Die Stimmung wird durch Lieder aus dem Liederheft hochgehalten und so verging die Zeit. Außerdem gibt es noch für alle Rote Grütze, so dass auch der Hunger gestillt wurde.
Als das Wetter sich besserte, versammelten sich alle im großen grünen Zelt und einige Teens und Mitarbeiter animierten die Kinder zum gemeinsamen Tanzen. So hüpften die Kinder zum „Monkey-Dance“ durch die Gegend oder sprangen vor dem Zelt zu „Story of my Pony“ im großen Kreis herum.
Dank des fröhlichen Regenprogramms und der tatkräftigen Mitarbeiter, können die Kinder am Abend glücklich schlafen gehen.













Jahres-Archive


Hier können Sie sich alle Termine eines bestimmten Jahres ansehen:

· 2018 · 2017

Tagebuch

Schaut jetzt in die Rubrik Tagebuch und lest über unsere Tage auf dem CAMP!

Wir versuchen euch tägliche Einblicke in unseren SOLA Alltag zu geben. Schaut daher regelmäßig vorbei...
Zum Tagebuch 2018